Eintrag vom: 31.05.2011

Information Unterwasserlärm
Download-Information des Umweltbundesamtes zum Baulärm bei der Errichtung von Offshore-Windenergieanlagen

Der Baulärm bei der Errichtung von Offshore-Windenergieanlagen in Nord- und Ostsee kann das Gehör von Meeressäugern irreversibel schädigen. Um zukünftig eine Verletzung der Tiere zu vermeiden, empfiehlt das Umweltbundesamt (UBA) die Einhaltung von Lärmschutzwerten. Es sollte kontrolliert werden, dass es bei Rammarbeiten nicht lauter wird. Weiterhin sollte sichergestellt werden, dass sich keine Tiere in der Nähe der Rammstelle aufhalten.

Das Umweltbundesamt hat im Mai 2011 eine "Empfehlung von Lärmschutzwerten bei der Errichtung von Offshore-Windenergieanlagen (OWEA)" als 6-seitiges PDF-Download veröffentlicht.


Quelle/Urheber: UBA/PolRed




 NACH OBEN

[Ihr Link-Tipp] [Ihr Kommentar] [Home]