Eintrag vom: 19.08.2013

Neue Testmethode für Emissionen aus Laserdruckern
Umweltbundesamt (UBA) legt Studie vor

Laserdrucker stoßen kleinste Partikel aus, die im Verdacht stehen, die Gesundheit zu gefährden. Im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) hat die Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) eine Methode entwickelt, mit der man die Anzahl der ausgestoßenen feinen und ultrafeinen Partikel unter vergleichbaren Laborbedingungen in Messkammern ermitteln kann. Die Methode wurde mittlerweile erfolgreich getestet und in die Prüfverfahren für die Vergabe des Umweltzeichens "Blauer Engel" für emissionsarme Drucker aufgenommen. Die Studie untersuchte auch, welche Substanzen beim Drucken ausgestoßen werden und woher sie stammen.

Die Studie kann auf den UBA-Internetseiten in einer Lang- und in einer Kurzfassung heruntergeladen werden.


Quelle/Urheber: UBA/PolRed




 NACH OBEN

[Ihr Link-Tipp] [Ihr Kommentar] [Home]