Eintrag vom: 18.05.2006

WM-Textilien im Test
Bericht des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)

Im Zusammenhang mit der FIFA WM 2006 in Deutschland sind schon seit Monaten Fanprodukte im Handel. Neben reinen Dekorationsprodukten wird auch Sport-Bekleidung, wie z. B. T-Shirts, Fußball-Trikots, Torwarthandschuhe, Schweißbänder sowie Socken und Hosen zum Verkauf angeboten. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat textile Erzeugnisse sowie Bedarfsgegenstände auf Schadstoffe hin getestet.

Das erfreuliche Ergebnis: Die untersuchten Produkte ergaben wenig Anlass zur Beanstandung. Zwei Sport-T-Shirts und ein Paar Torwarthandschuhe waren nicht ausreichend farbecht. Gerade bei sportlicher Aktivität und damit verbundener Schweißabsonderung ist hier eine Abfärbung auf die Haut vorhersehbar. Bei einem roten Sport-T-Shirt wurde der allergieauslösende Farbstoff Dispersionsrot 1 festgestellt. Beim Tragen ist hier eine allergische Reaktion nicht ausgeschlossen; gefährdet sind dafür disponierte Personen. Bei einem Sportschal mit Vereinsaufdruck fehlte die Kennzeichnung der verwendeten Textilrohstoffe, die gemäß Textilkennzeichnungsgesetz vorgeschrieben ist.

Weitere Ergebnisse und Informationen online.


Quelle/Urheber: LAVES/PolRed




 NACH OBEN

[Ihr Link-Tipp] [Ihr Kommentar] [Home]