Eintrag vom: 06.07.2006

Wieder Gift im Griff
STIFTUNG WARENTEST: Trekking-Rad von Plus erneut im Angebot

Wie die STIFTUNG WARENTEST berichtet, verkauft Plus in der ersten Juli-Woche 2006 erneut das sportliche Trekking-Fahrrad, das bereits im März in den Filialen stand. Und erneut findet sich in den Schaltgriffen eine hohe Konzentration von Weichmacher-Chemikalien.

Im Schnelltest hinterließ das Rad damals einen zwiespältigen Eindruck: Es ließ sich einerseits gut fahren und bewies auf dem Prüfstand seine Belastbarkeit. Andererseits war es schlampig montiert und ließ sich nicht gut schalten. Das Hauptmanko jedoch: Die Lenkergriffe waren mit krebserregendem PAK und dem Weichmacher DEHP belastet. Die STIFTUNG WARENTEST online hat jetzt erneut Plus-Fahrräder gekauft und überprüft, ob wieder gefährliche Chemikalien im Griff stecken.

Erneut findet sich in den Schaltgriffen eine hohe Konzentration von Weichmacher-Chemikalien. Gut 24 Prozent des Materials bestehen aus DEHP. Die Chemikalie ist nicht akut giftig. Sie wird jedoch über die Haut aufgenommen. Im Tierversuch wirkte DEHP krebserregend, beeinträchtigte die Fortpflanzungsfähigkeit und führte zu Störungen an den Geschlechtsorganen männlicher Nachkommen. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) waren bei den neu eingekauften Plus-Rädern im Gegensatz zum März-Angebot nicht wieder zu finden.

Weitere Informationen online.


Quelle/Urheber: STIFTUNG WARENTEST/PolRed




 NACH OBEN

[Ihr Link-Tipp] [Ihr Kommentar] [Home]