Eintrag vom: 05.03.2008

Tintenstrahldrucker: "Aus" ist nicht gleich "Aus"
Studie "Stromfresser Tintenstrahldrucker" des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) veröffentlichte im März 2008 eine Untersuchung zum Stromverbrauch von Tintenstrahldruckern. Ergebnis: Bei mehr als einem Viertel der untersuchten Multifunktionsdrucker verursacht der Stand-by-Verbrauch der Geräte innerhalb von zehn Betriebsjahren mehr als 100 Euro überflüssige Stromkosten. Nach Angaben des BUND sind die Stand-by-Verluste aller elektronischen Geräte in Deutschland jährlich für rund zehn Millionen Tonnen des klimaschädlichen CO2 verantwortlich. Dies sei doppelt so viel wie die Emissionen der Stadt Hannover. Der Umweltverband forderte die Druckerhersteller auf, veraltete Geräte mit hohem Stromverbrauch nicht weiter zu verkaufen.

Die Ergebnisse der Studie "Stromfresser Tintenstrahldrucker" stehen als PDF-Download (5 Seiten) zur Verfügung. Weitere Infos auf den BUND-Internetseiten.


Quelle/Urheber: PolRed/BUND




 NACH OBEN

[Ihr Link-Tipp] [Ihr Kommentar] [Home]